Mamas-sachen.de

Der Auftrag von Susanne umfasste ihren WooCommerce Shop mamas-sachen.de zu optimieren und von diversen Bugs zu befreien. Ihr war zu aller erst wichtig die Performance des WordPress Shops zu optimieren. Bei einer Ladezeit von etwa 2,8 Sekunden war das auch verständlich. Über meine Partnerinnen von der Werbeagentur Pixelwald, bin ich zu dem Auftrag gekommen und betreuue nun mamas-sachen.de mit meiner fachlichen Expertise rund um WordPress mit WooCommerce.

Umsetzung

Der Webshop Stack setzt sich aus WordPress in Verbindung mit dem Shop-Plugin WooCommerce zusammen und hat eine vielzahl von weiteren Plugins zur "Optimierung" oder Funktionserweiterung. Da der letzte Hoster bereits auf dem größten angebotenen Shared Hosting Paket zu Peak-Zeiten aus dem letzten Loch gepfiffen hat, wurde auf das CDN und die Load-Balancer Infrastruktur von Cloudflare gesetzt. Dadurch konnten zwar die Ausfälle zu Spitzenzeiten abgefangen werden, allerdings lag die Ladezeit immer noch bei etwa 2,8 Sekunden.

Als Lösung habe ich einen Umzug auf einen WordPress spezialiserten Hoster vorgeschlagen. Nach kurzer Absprache hat der Premium Hoster WP Engine das Rennen gemacht und glänzt nicht nur durch KI gestütze automatische Updates der Plugins, sondern liefert auch durch sein neues "Advanced Network" die Infrastruktur von Cloudflare samt CDN mit. Der Umzug von ~5GB + Datenbank war dank eigenem "WP Engine Automated Migration" Plugin nach einem Klick wegautomatisiert. Als "kleines" Extra haben wir direkt die ElasticPress Erweiterung eingebaut und dadurch die Shop-Suche beschleunigt und optimiert.

Reicht ein Hosterwechsel tatsächlich aus um die Performance zu steigern? Die Werbeversprechen klingen jedenfalls danach. Aber ein bekanntest Sprichtwort sagt "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser". Deswegen werfen wir jetzt einen Blick auf den Performance Vergleich:

In der Nacht vom 22. zum 23. Juli habe ich den Umzug durchgezogen. Wie man anhand des Drops in der Ladezeit sehen kann (Eingeschalteter Wartungsmodus ist natürlich schneller). Anschließend schwankten die Ladezeiten noch aufgrund von kleineren Optimierungen und der daraus resultierenden Invalidierung des Caches. Aber wie man unschwer erkennen kann, wurde danach eine Ladezeit von 1,22 Sekunden im Mittel erreicht.

Performance Boost

Wie du sehen kannst, haben wir satte 1,6 Sekunden in der Ladezeit einsparen können. Hinzu kommt, dass wir bei Cloudflare wieder auf den kostenlosen Plan wechseln konnten um Kosten einzusparen. Das gerade bei Online-Shops die Ladezeit eine enorme Rolle spielt und für die Steigerung der Einnahmen sorgt, brauche ich wohl nicht erwähnen ;)

Auch wenn WP Engine mit deutschen Servern vom Preis her nicht vergleichbar mit herkömmlichen billig Hostern ist, so hält dieser WordPress Hoster doch alle seine Versprechen.

Falls du dich selbst überzeugen willst, habe ich hier einen Gutscheincode mit Rabatt bei jährlicher Zahlung für dich abgestaubt: WP Engine Rabatt [Werbung]